die öffentlich-rechtlichen mediatheken richtig nutzen

19Jul09

Mediathek_klARD, ZDF, arte und 3sat bieten ja einen großen Teil ihres gesendeten Materials auf ihren Websites als Stream an. Eigentlich ein tolle Sache.

Nicht so toll ist, dass diese Streams nur für maximal 7 Tage nach der Ausstrahlung auf der Website bereitgestellt werden. Ist wohl irgendeinem „klugem Kopf“ aus der Abteilung Copyright geschuldet.

Aber es gibt Abhilfe: MediathekView

Ein kleines Javaprogramm, dass es erlaubt die Streams zu durchsuchen, anzuschauen und auch herunterzuladen (bzw. mit VLC mitzuschneiden). Echt klasse! Man benötigt eine installierte JAVA-VM 1.6 oder höher und den VLC Media Player ( sollte man aber sowieso schon besitzen).

Schade nur, dass sowas jemand erfinden muss, der keine Rundfunkgebühren dafür kassiert.



One Response to “die öffentlich-rechtlichen mediatheken richtig nutzen”

  1. 1 Martin

    Hallo maikl,

    meines Wissens hat die Beschränkung auf 7 Tage Verfügbarkeit der Beiträge in den Mediatheken etwas mit dem geänderten Rundfunkstaatsvertrag zu tun (siehe u.a. http://www.zeit.de/online/2009/zdf-online-angebot-kuerzung). Die Zeitungsverlage und die privaten Sender haben im Vorfeld mächtig druck gemacht, damit die aus Gebühren finanzierten Websites nicht zu umfangreich werden. Eigentlich schade, wurde hier doch etwas ganz Passables aus unseren Gebührengeldern erstellt.

    Gruß, Martin


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: