Gnadenlos geklaut: 12 Thesen…

09Sep09
… die wir nach der Bundestagswahl gerne widerlegt sähen:
1. Jede Demokratie bekommt die Regierung, die sie verdient hat.
2. Wenn in einem Land der Welt als Reaktion auf die größte Finanzkrise seit achtzig Jahren eine Bande pseudoliberaler Wirtschaftslobbyisten die besten Ergebnisse seit ihrer Gründung einfährt, dann in Deutschland.
3. Grundvoraussetzung für einen Aufstieg in der deutschen Politik sind – neben einem Sitz im Aufsichtsrat der Sirius Cybernetics Corporation – Geldgier, Charakterschwäche und inhaltliche Beliebigkeit.
4. Ein Barack Obama ist in Deutschland unmöglich. Was dabei herauskam, als wir das letzte Mal versuchten, einem charismatischen Führer zu folgen, ist allenthalben bekannt.
5. Ein Versprechen des Wandels sabotiert in Deutschland alle Aussichten auf einen Wahlsieg. In Deutschland werden Wahlen mit den Versprechen gleichbleibender Mittelmäßigkeit gewonnen. Dieses Versprechen wird nach der Wahl dann zugunsten weiterer Geschenke an die oberen Zehntausend enttäuscht, und die Meßlatte für die nächste Wahl weiter nach unten korrigiert.
6. Die einzigen in deutschen Parlamenten vertretenen Parteien, die wenigstens ansatzweise einer erkennbaren, wie auch immer gearteten Ideologie nachhängen, sind die Linke, die Grünen, und die Faschisten.
7. Eine linke Mehrheit in Deutschland ist unmöglich. Es reicht, wenn alle über 50 schwarz-gelb wählen.
8. Es wird in Deutschland allein deshalb zu schwarz-gelb kommen, weil sich alle Parteien im deutschen Bundestag zu fein sind, mit der Linken zu koalieren, und die FDP sich zu fein ist, mit der SPD zu koalieren. Leider ist sich keine Partei (außer der Linken) zu fein, mit der FDP zu koalieren.
9. Die Möglichkeiten informationeller Selbstbestimmung werden weiter beschnitten werden, während die Regierung für sich herausnimmt, den Bürger unter Einsatz trojanischer Pferde und nachrichtendienstlicher Mittel zu überwachen.
10. Es wird weiterhin so getan werden, als ob Mindestlöhne den Weg in die marxistische Plattenbauhölle ebnen, aber wenn der Steuerzahler Guido Westerwelles Haarschnitt bei einer auf Hartz IV angewiesenen €3,50-Friseuse subventioniert, ist das bestens. Von Ackermanns Geburtstagspartys ganz zu schweigen.
11. Es wird weiterhin ein völkerrechtlich bedenklicher und militärisch erfolgloser Krieg in Afghanisten geführt werden, egal, wie sehr die afghanische Bevölkerung darunter leidet, und was die hiesige Bevölkerung davon hält.
12. Es wird weiterhin als gute Idee gelten, aktuelle Energieprobleme mit einer Technologie anzugehen, die selbst in ihrer zivilen Nutzung das Potential zur Massenvernichtung hat, und Teile unseres Planeten auf bis zu eine Million Jahre hin unbewohnbar macht.

Danke an Oli für diese weisen Worte.



No Responses Yet to “Gnadenlos geklaut: 12 Thesen…”

  1. Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: